Schwedenlöcher Wanderung

4.9/5 - (25 votes)

Welche Schwedenlöcher Wanderung ist wirklich schön?

Die Schwedenlöcher sind eines der schönsten Naturwunder in der Sächsischen Schweiz
Die Schwedenlöcher sind eines der schönsten Naturwunder in der Sächsischen Schweiz

Du kannst die Schwedenlöcher Wanderung in mehreren Kombinationen unternehmen. Herzstück ist jedoch immer der Weg durch das imposante Schwedenlöcher Felsenlabyrinth. Damit meine ich den Teil, der direkt durch die Schwedenlöcher führt. Es ist der Bereich von der Abzweigung Gansweg hinunter in den Amselgrund. Hier stehen die beeindruckenden Felsformationen, die teilweise nur wenige Meter voneinander entfernt sind. Zwischendurch führt der schmale Wandersteig – sehr beeindruckend! Deine Wanderung zum Einstieg in dieses Naturjuwel ist auf mehreren Wegen möglich. Du kannst ab Rathewalde den oberen Einstieg über den Rathewalder Fußweg erreichen. Ebenfalls ab Rathewalde erreichst du den unteren Einstieg, indem du einfach in den Amselgrund wanderst. Daraus läßt sich auch wunderbar eine Rundwanderung machen. Nachdem du auf diesem Weg den Amselsee und die Basteibrücke verpasst, hat sich bei den meisten Besuchern eine anderer Schwedenlöcher Rundweg durchgesetzt. Ich stelle ihn hier vor:

Der beliebteste Schwedenlöcher Rundweg

Der Ausblick oberhalb der Schwedenlöcher bei der Pavillonaussicht
Der Ausblick oberhalb der Schwedenlöcher bei der Pavillonaussicht

Die meistbegangene Schwedenlöcher Wanderung beginnt am Bastei Parkplatz unmittelbar vor der Basteibrücke. Von dort siehst du die Beschilderung Schwedenlöcher. Folge dieser Markierung. So erreichst du den Gansweg. Der erste Teil der Wanderung verläuft unspektakulär durch den Wald. Nach wenigen Minuten erreichst du einen Unterstand. Hier bist du am oberen Eingang in die Schwedenlöcher. Du kannst gleich hinein starten – oder ein kurzes Zwischenziel erreichen. Ich empfehle dir das Zwischenziel. Es ist in Kürze erreicht, die sogenannte Pavillonaussicht. Sie ist einer der Aussichtspunkte rund um die Bastei. Es braucht nicht viel Zeit hierher, der Aussichtspunkt zeigt dir aber die Felsen von oben – bevor es hinunter geht. Schau dir die Aussicht auf die schönen Felsen im Elbsandsteingebirge an, danach geht es zurück zur Abzweigung und hinein in das Felsenwunder!

Stufe für Stufe in den Amselgrund

Die Schwedenlöcher Wanderung führt über Stufen zwischen den hohen Felsen
Die Schwedenlöcher Wanderung führt über Stufen zwischen den hohen Felsen

Nun geht es von oben bergab in die Felsenschlucht. Anfangs ist es noch sehr waldreich. Mit jedem Meter werden die Bäume weniger, die Felsen mehr – und immer höher. Meist geht es über Stufen hinunter. Teilweise sind es Stufen wie auf Wandersteigen in den Bergen, teilweise sind sie richtig massiv aus Beton. Lass dir beim Steigen Zeit und such dir einen sicheren Tritt. Oft findest du zusätzlich Halt mit deinen Händen. An manchen Stellen ist ein Geländer. Besondere Aufmerksamkeit fordern die beiden Leitern. Hier kommt es auch oft zu Wartezeiten. In den Sommermonaten sind jeden Tag tausende Menschen auf diesem Wanderweg unterwegs. Nimm also Rücksicht auf deine Mitmenschen auf der Schwedenlöcher Wanderung.

Zwischendrin erreichst du eine kleine Lichtung zwischen den Felsen. Hier kannst du auch einmal kurz Pause machen. Sonst ist es Pauseneher schwierig, weil gerade im unteren Bereich der Schwedenlöcher Wanderung die Felsen besonders dicht stehen. An der schmalsten Stelle kommt gerade einmal ein Wanderer durch. Da muß der Gegenverkehr warten. Nach ca. 130 Höhenmetern bergab hast du das Ende der eigentlichen Schwedenlöcher erreicht. Du bist im Amselgrund.

Unterhalb der Schwedenlöcher erreichst du den idyllischen Amselgrund
Unterhalb der Schwedenlöcher erreichst du den idyllischen Amselgrund samt Amselsee

Schwedenlöcher Wanderung zum Amselsee

Links würde der Wanderweg nach Rathewalde führen, rechts verläuft der Schwedenlöcher Rundweg zur Bastei. Nach den vielen Felsen wird es nun lieblicher. Es folgt eine romantische Flußlandschaft. Der Wanderweg verläuft am Grünbach durch den Amselgrund. Das nächste Highlight auf dieser Schwedenlöcher Wanderung ist der Amselsee. Dunkel und mystisch ist das Wasser, umgeben vom Wald, überragt von den Felsen die eigenartige Namen tragen: Die Lokomotive und der Bienenkorb sind am Amselsee zu sehen. Du kannst hier eine Rast einlegen, bevor es vom Amselsee die Stufen zur Bastei hinauf geht. In den Sommermonaten nutzen viele Besucher den Amselsee für eine Fahrt mit dem Ruderboot oder Tretboot.
–> Amselsee

Schwedenlöcher Rundweg zur Bastei

Das ist die Schwedenlöcher Wanderung hinauf zur Bastei

Nach dem Stopp am Amselsee folgen wir den Schildern zur Bastei und der Basteibrücke. Es folgt der Aufstieg über die 863 Stufen, die Höhe, die wir durch die Schwedenlöcher bereits bergab gewandert sind. Nun geht es Stufe für Stufe wieder hinauf. Anfangs ist es ein breiterer Weg, danach kommen wir auch hier wieder durch die Felsen. Der Weg wird schmäler. Die Felsen sind toll anzuschauen, wenngleich nicht ganz so beeindruckend wie in den Schwedenlöchern. Dafür erreichen wir bald den ersten Aussichtspunkt auf der Bastei, die sogenannte Tiedgeaussicht. Von hier siehst du über die Elbe. Schau dir das auf jeden Fall an, aber bleibe nicht zu lange hier. Es folgen weitere Aussichtspunkte, für die du ebenfalls Zeit einplanen solltest.
–> alle Informationen zur Bastei und der Basteibrücke

Wir steigen von der Tiedgeaussicht weiter hinauf und kommen so zur Basteibrücke. Es ist wirklich ein monumentales Bauwerk, das hier von Menschenhand erschaffen wurde. Mir imponiert das ähnlich wie die Walhalla in Bayern, aber das nur am Rande. Die restliche Schwedenlöcher Wanderung führt über die gesamte Basteibrücke und endet schließlich hinter der Brücke beim Bastei Parkplatz, wo diese Rundwanderung begonnen hat.

Unsere Schwedenlöcher Wanderung führt auch zur bekannten Bastei und der Basteibrücke
Unsere Schwedenlöcher Wanderung führt auch zur bekannten Bastei und der Basteibrücke

Tipp für deine Schwedenlöcher Wanderung

Nicht umsonst ist diese Schwedenlöcher Wanderung so beliebt. Du erreichst mit einer Wanderung gleich mehrere der schönsten Plätze in der Sächsischen Schweiz. Dementsprechend groß ist die Frequenz beim Wandern. Meide daher unbedingt die Wochenenden und Feiertage und weiche auf Randzeiten aus. Im Frühling und im Spätherbst ist deutlich weniger los bzw. im Hochsommer am späten Nachmittag.

Die beste Wanderkarte

Hast du einen guten Überblick über die Wanderungen durch die Schwedenlöcher bekommen? Am besten kannst du die vorgestellten Wanderwege auf der Karte von Ralf Böhm sehen. Er hat für dieses Gebiet eine Wanderkarte sehr detailliert und maßstabsgetreu gezeichnet. Ich empfehle sie dir für deinen Ausflug. Mit keiner anderen Karte hast du eine bessere Orientierung:

Weiterführende Links

Die Schwedenlöcher Wanderung merken & teilen

Willst du einmal in die Schwedenlöcher? Merk dir einen Pin auf Pinterest, so findest du diese Tipps wieder, wenn du deine Freizeitplanung machst. Du kannst dir den Beitrag auch als Email oder WhatsApp schicken bzw. an deine Freunde via Facebook teilen. Einfach auf das Symbol deiner Wahl unter den Bildern klicken, du wirst automatisch geführt – kostenlos und perfekt für deine Planung:

Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen - KLICK hier: